Ausbildung zum Tierheilpraktiker

Start unseres neuen Kurses war am 21. Januar 2017.

Nächster Ausbildungsbeginn ist am 27. Januar 2018.

Wir akzeptieren den Bildungsgutschein, sprechen Sie uns an!

 

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker?

Bei uns sind Sie genau richtig! Praxisbezogen und in kleinen Gruppen von max. 6 bis 8 Teilnehmern bringen wir Sie zum Ziel.

Unsere Ausbildung umfasst alle wichtigen Bereiche, die für einen Tierheilpraktiker relevant sind.

Es werden sowohl alle wichtigen Eckpunkte zur Erstellung einer Diagnose, wie Anatomie, Injektionstechniken, Krankheitsbilder und Anamnese gelehrt, als auch eine solide Grundausbildung in allen naturheilkundlichen Themen wie Akupunktur, Homöopathie, Dunkelfeldanalyse, manuelle Verfahren und vieles mehr für alle Tierarten.

Am Ende der Ausbildung können Sie entweder eine Prüfung in unserer Schule ablegen und erhalten ein Zeugnis mit Abschlussnoten oder wir bereiten Sie auf eine Verbandsprüfung der freien Tierheilpraktiker e.V. vor. Dazu können Sie Verbandsmitglied werden, müssen es aber nicht.

Die Prüfung findet nach den Richtlinien der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände statt und wird von den Mitgliedsverbänden untereinander anerkannt.


Warum eine Grundausbildung in allen naturheilkundlichen Bereichen?

Wir lehren die Grundthemen aller naturheilkundlichen Bereiche, d.h. wir schneiden alle Themen so an, dass Sie genau wissen, womit Sie es zu tun haben und ausprobieren können, ob Ihnen der Bereich auch liegt.

So werden Sie  am Ende der Ausbildung
z.B. in der Lage sein sowohl einfache Akupunkturbehandlungen als auch homöopathische Erstversorgungen durchzuführen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit am Ende oder auch schon während der Ausbildung zum Tierheilpraktiker, Spezialisierungskurse zu den einzelnen Themengebieten zu besuchen.

Sie müssen sich also nicht gleich festlegen, welche Richtung Sie einschlagen wollen, sondern können erst mal in Ruhe ausprobieren.

Selbstverständlich werden alle naturheilkundlichen Themen mit viel Praxisanteil gelehrt.


Warum umfasst die Ausbildung alle Tierarten?

Nach jahrelanger Praxiserfahrung haben wir festgestellt, dass es unmöglich ist, sich auf nur ein Tier zu beschränken. Sie werden mit Sicherheit schon vorab wissen, welche Tierart sie bevorzugen, meist haben Sie das betreffende Tier zu Hause und schon Erfahrung damit.

Die Erfahrung spricht, dass die meisten Pferdebesitzer auch einen Hund halten oder die meisten Katzenbesitzer auch ein Pferd. Auch die Nutztierhaltung wird immer moderner. Es wäre ärgerlich z.B. nur Pferde behandeln zu können und einen Stammkunden zu verlieren, der auch einen kranken Hund hat.

Wir lehren in unserer Ausbildung Anatomie, Krankheitsbilder und Behandlung bezogen auf Hund, Katze, Pferd und Rind. Bei Bedarf werden auch Kleintiere wie Hase oder Ratte mit angesprochen.

Am Ende oder auch schon während der Ausbildung können Sie auch für die verschiedenen Tierarten Spezialisierungskurse besuchen. Wir werden dort vertieft auf Dinge eingehen, für die in der Regelausbildung kein Platz war, z.B. Melken oder Klauenpflege bei Rindern, vertiefte Verhaltenstherapie beim Hund etc.

 

Wie erfolgt die Ausbildung?

Der Unterricht findet einmal im Monat an einem Wochenende (Samstag und Sonntag) von 10 bis 17 Uhr statt.

Zu Beginn schreiben Sie eine kleine Lernziel-kontrolle über das Thema des vorherigen Wochenendes. Diese Tests werden benotet und sollen Ihnen helfen, regelmäßig zu lernen und eine Kontrolle über das Erlernte zu erhalten.

Alle erhaltenen Noten werden nach Ablauf der halben Ausbildungszeit in einem Zwischenzeugnis und am Ende in einem Schlusszeugnis zusammengefasst.

Danach haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ausbildung mit diesem Zeugnis zu beenden, eine Abschlussprüfung in unserer Schule abzulegen oder wir bereiten Sie auf eine Verbandsprüfung vor.

Um sich bei auftretenden Fragen sofort an den richtigen Ansprechpartner wenden zu können, erhalten Sie am Anfang der Ausbildung die E-Mail Adressen aller Dozenten.

Alle Themen werden mit viel Praxisanteil direkt am Tier gelehrt. Die Austragungsorte der Praktika sind:

Pferde: Birkenhof in Lochhausen
Rinder: Rinderhöfe rund um Pastetten bei Erding 
Hunde: Tierheilpraktikerschule Wolfratshausen


Wie können Sie sich anmelden?

Bei Interesse füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus und wir senden Ihnen den Lehrplan sowie Anmeldebogen zu. Im Lehrplan finden Sie alle Unterrichtseinheiten mit Datums- und Dozentenangabe.

Kontaktformular

Den ausgefüllten Anmeldebogen schicken Sie bitte unterschrieben per Post, Fax oder eingescannt per
E-Mail an folgende Adresse zurück:

Gesunde4Beiner

Yvonne Misof
Diefenbachstraße 7
81479 München

Fax: 089-79367281

E-Mail: yvonne.misof@gesunde4beiner.de

 

Mitglieder des Reitervereins Wolfratshausen erhalten auf alle Seminare und die Ausbildung zum Tierheilpraktiker einen Rabatt von 10 % auf den Gesamtpreis.